Glamping verbindet die Vorteile eines Camping-Urlaubes mit denen eines Hotelzimmers. Pixabay

"Glamping" reizt immer mehr Urlauber

In der Natur sein und trotzdem nicht auf Luxus verzichten wollen. Für all jene, die so den perfekten Urlaub definieren, bietet „Glamping“ die wahrscheinlich beste Lösung. „Glamorous Camping“ ist auf dem Vormarsch....

ÖSTERREICH Glamping ist relativ neu, hat aber in der Reisebranche bereits Fuß gefasst. Das "Glamorous Camping" vereint Stil und Glamour mit Campen und Naturnähe. So wird ein idyllischer und zugleich aufregender Urlaub mit einem Hauch von Glamour bei dieser Art von Urlaub versprochen.

Im Unterschied zum normalen Camping braucht man seine Unterkunft nicht mitnehmen. Man reist bequem und stressfrei an und macht es sich in der Unterkunft bequem. Von Wohnmobilen über Tipis bis hin zu großen Lodge-Zelten gibt es die verschiedensten Glamping-Unterkünfte. Eine Übernachtung im Baumhaus ist etwa ein Highlight.

Pefekt für Familien

„Insbesondere Paare und Familien mit Kindern fühlen sich von der Urlaubsform angesprochen“, weiß Tomas Mehlmauer, Präsident des Österreichischen Camping Clubs (ÖCC). Für ihn ist Glamping bereits eine Alternative zum Hotel: „Meist wartet nicht nur ein komfortables Bett, sondern auch ein großzügiger Wohnbereich, ein eigenes modernes Badezimmer und immer öfter auch gratis W-LAN“, sagt Mehlmauer.
Glamping kommt ursprünglich aus Amerika, hat aber inzwischen auch in Österreich Einzug gehalten. Es kostet zwar mehr als ein normaler Campingurlaub, man kann sich Glamping aber auch mit einer eher dünneren Geldtasche leisten. Aber je mehr Luxus man möchte, desto teurer wird der Glamping-Urlaub.


Startseite