Vor zwei Jahren fand die Vollversammlung des TVB Alpbachtal Seenland im Brandeberger Gemeindesaal statt – damals ohne Wahl...

TVB: Wahl-Urne unter notarieller Aufsicht

Ab sofort kann im TVB-Büro (2. Stock, Gemeindeamt Kramsach) sicher und unkompliziert gewählt werden! Unternehmer und Politiker hatten Bedenken wegen der Wahl-Urne. Die steht jetzt unter notarieller Aufsicht...

REGION Wählen im TVB-Büro im Gemeindeamt Kramsach ist seit 2. Dezember unkompliziert zu den Bürozeiten möglich. Auf Anfrage des ROFAN-KURIER erklärt TVB-Geschäftsführer Markus Kofler: "Die Wahl-Urne ist bereits beim Notar. Er bringt sie an jedem Wahltag ins Büro und holt sie um 17.00 Uhr wieder ab."

Notar Dr. Willi Thurner sagt auf Anfrage des ROFAN-KURIER: "Am letzten Wahltag hole ich die Wahl-Urne ebenfalls ab, ein Mitarbeiter des Landes übernimmt sie dann vor der Vollversammlung am Dienstag, 10. Dezember, in meinem Büro..."  Damit hat der TVB eine gute Lösung gefunden und auf die Bedenken reagiert.

Wählen ab sofort sicher und unkompliziert im TVB-Büro!

Nachdem die Wahl-Urne nun unter notarieller Aufsicht steht, sind die Bedenken bezüglich Sicherheit beseitigt.

Unternehmer können ab sofort unkompliziert zu den Büro-Zeiten des TVB (9.00 bis 12.00 und 14.00 bis 17.00 Uhr) in Kramsach im 2. Stock des Gemeindeamtes ihre Stimme abgeben. ACHTUNG: Wählen im TVB-Büro ist nur noch bis Montag, 9. Dezember, möglich.

Was benötigt man zum Wählen?

Der ROFAN-KURIER hat beim zuständigen Beamten des Landes Tirol nachgefragt.

Einzel-Unternehmer brauchen einen amtlichen Lichtbild-Ausweis.

Geschäftsführer/OG-Teilhaber benötigen einen amtlichen Lichtbild-Ausweis und eine eidesstattliche Erklärung, dass sie die Firma vertreten dürfen.
(Muster siehe unten!) Die Beteiligten können auch die Vertretungs-Vollmacht des TVB ausfüllen (Rückseite Einladung). Dies ist jedoch laut Land Tirol nicht Pflicht.

SANDOZ GmbH tritt mit "NEUSTART" an

Neu ist bei dieser Wahl, dass erstmals eine offene Kooperation von Firmen als "Bündnis NEUSTART" mit drei Listen antritt.
29 Firmen-Chefs aus allen Gemeinden der Tourismus-Region stehen für "NEUSTART" als Kandidaten auf den Listen.

Auch eine 1-er Liste konnte die Gruppierung überraschend aufstellen: Spitzenkandidat ist dort Johann Heim vom Hotel Alphof in Alpbach. Als kleine Sensation gilt, dass für diese Unternehmer-Gruppe auch der Chef des wohl größten Arbeit- und Auftrag-Gebers im Tiroler Unterland gewonnen wurde: Die SANDOZ GmbH tritt mit dem Leiter des Standortes, DI Mario Riesner, an der Seite von "NEUSTART" an.

Es geht um 4,5 Mio. EURO Budget pro Jahr

Nie zuvor waren in der Region so viele Listen am Start. Und wohl erstmals gibt es zwei Listen im Stimmkreis 1. Derzeit wird allerorts fleißig mobilisiert: Schließlich verwaltet der TVB Alpbachtal Seenland Jahr für Jahr etwa 4,5 Mio. EURO Steuergeld, das auch von den regionalen Unternehmern kommt. Damit lässt sich einiges bewegen.

Bericht "TVB-Wahl: Heuer gelten einige Änderungen!"

Alle Listen - alle Kandidaten

Auf den Ausgang der heurigen Wahl darf man gespannt sein. Hier die 9 Listen mit allen Kandidaten:

Stimm-Gruppe 1

Liste A:

Liste B:

Stimm-Gruppe 2

Liste A:

Liste B:

Liste C:

Stimm-Gruppe 3

Liste A:

Liste B:

Liste C:

Liste D:

Ab sofort kann zu Büro-Zeiten beim TVB-Büro in Kramsach gewählt werden. Einzel-Unternehmer brauchen nur einen Ausweis. Geschäftsführer oder OG-Vertreter dazu eine "eidesstattliche Erklärung" (hier der Download), dass sie die Firma vertreten dürfen.